Was ist der beste Weg, um Ihre Kaffeebohnen zu lagern?

Von den vielen großen Dingen dieser Welt sind nur wenige so einfach und wunderbar wie frisch gerösteter Kaffee. Wie bei jeder Art von kulinarischer Zubereitung sind frische Zutaten entscheidend für ein perfektes, aromatisches Gebräu, und das bedeutet, dass Ihre frisch gerösteten Kaffeebohnen richtig gelagert werden müssen, damit sie nicht verderben.

Die richtige Lagerung von Kaffeebohnen beinhaltet den Schutz Ihrer wertvollen Bohnen vor Luft, Feuchtigkeit und Hitze, eine Aufgabe, die eigentlich viel schwieriger ist, als es klingt. Glücklicherweise gibt es viele Denkschulen über die Lagerung gerösteter Bohnen, die Sie gleich kennen lernen werden.

Lagern Sie Ihre Kaffeebohnen in einem sauberen und verschlossenen Behälter

Laut der National Coffee Association of U.S.A. (NCAUSA) sind „kühl und luftdicht“ die besten Bedingungen für die Lagerung von Kaffeebohnen. Zu Hause können Sie Ihren Kaffee in jedem luftdichten Behälter aufbewahren – stellen Sie einfach sicher, dass er sauber ist. Sie können sich dafür entscheiden, Ihre Bohnen in dem Beutel aufzubewahren, in dem sie angekommen sind, aber seien Sie sich bewusst, dass die Qualität solcher Beutel von Marke zu Marke unterschiedlich ist – wenn der Beutel in einem stabilen, wiederverwendbaren Siegel geliefert wird, sollten Sie gut sein, bis Sie alle Bohnen aufgebraucht haben.

Eine weitere gute Option ist ein Maurerglas, ein altes Soßenglas oder sogar eine gebrauchte Gatorade-Flasche. Bei gebrauchten Behältern, die einmal etwas anderes enthielten, ist darauf zu achten, dass sie gründlich gereinigt werden, um alle Restgerüche zu entfernen.

Lagern Sie Ihre Kaffeebohnen in der Tiefkühltruhe

Bewahren Sie Ihre Bohnen zur Langzeitlagerung im Gefrierfach auf. Bewahren Sie jedoch nicht Ihren gesamten Kaffee in einem Beutel auf, den Sie zum Brüher hin und her bringen; sehr bald wird Ihr Kaffee wegen der Feuchtigkeit durch Kondensation, die die natürlichen Öle in den Kaffeebohnen beeinträchtigt, flach schmecken. Das Einfrieren funktioniert nur als einmalige Lösung; Sie sollten sie nur EINMAL ein- und aus dem Gefrierschrank nehmen.

Was Sie tun können, ist Ihren Kaffee in Wochenportionen aufzuteilen und in separaten luftdichten Säcken zu lagern. Auf diese Weise müssen Sie nur einen Beutel Kaffee pro Woche entfernen und den Beutel für die Woche in einem kühlen, lichtgeschützten Bereich aufbewahren.

Lagern Sie Ihren Kaffee an einem kühlen und dunklen Ort, weg von der Hitze

Wenn die Kaffeebohnen der Hitze ausgesetzt sind, „schwitzen“ sie die Öle aus, die ihnen ihren reichen Geschmack und ihr Aroma verleihen. Diese Öle sind sehr instabil und verdunsten schnell nach der Freisetzung aus der Kaffeebohne, was zu einem Geschmacksverlust führt.

Sie können diesen Effekt mildern, indem Sie Ihre Kaffeebohnen in einem versiegelten Behälter an einem kühlen und dunklen Ort aufbewahren, fern von direktem Sonnenlicht und künstlicher Beleuchtung (denken Sie an Glühbirnen und Halogene). Wenn Sie Kaffee auf kommerzieller Basis zubereiten, halten Sie Ihre gerösteten Bohnen von der Hitze einer Espressomaschine, eines Herdes, eines Backofens oder einer Mikrowelle fern.

Lagern Sie Kaffee in verschlossenen Beuteln mit Einwegventilen

Ähnlich wie beim Wein verliert der Kaffee seinen Geschmack, je mehr er der Luft ausgesetzt ist, durch einen Prozess, der als Oxidation bezeichnet wird. Jede Kaffeebohne enthält eine Reihe von organischen Verbindungen und Ölen, die ranzig werden und verdunsten, wenn sie der Luft ausgesetzt sind – deshalb ist die Lagerung Ihres Kaffees in einer luftdichten Umgebung so wichtig.

Wenn Sie die Frische Ihres Röstkaffees verlängern wollen, können Sie ihn in versiegelten Beuteln mit einem Ventil aufbewahren. Das Ventil lässt das Kohlendioxid, das der Kaffee 3 bis 5 Tage nach dem Rösten freisetzt, aus dem Beutel entweichen, ohne die Außenluft hereinzulassen, was die Bohnen frisch hält.

Kaufen Sie nur die Menge an Kaffee, die Sie benötigen

Obgleich nicht eine Speichermethode an sich, hat die Menge des Kaffees, den Sie zu Hause halten, eine direkte Auswirkung auf Ihre Bemühungen, sie frisch zu halten. Röstkaffee hat leider eine sehr begrenzte Haltbarkeit im Hinblick auf den optimalen Geschmack und wird am besten innerhalb von 4 Wochen nach dem Rösten konsumiert.

Sie können so viel Kaffee kaufen, wie Sie wollen – seien Sie sicher, dass Sie ihn innerhalb von 4 Wochen nach ihrem Röstdatum verwenden werden. Während sie nach dieser Zeit noch sicher brauen können, werden Sie feststellen, dass sie viel von ihrem Geschmack und ihrer Lebendigkeit verloren haben. Ich könnte genauso gut Instantkaffee trinken.

3 Tipps zur Kaffeelagerung zum Auswendiglernen:

Wenn es um die Lagerung von gerösteten Kaffeebohnen geht, gibt es ein paar Regeln zu beachten:

  • Erstens, die hygroskopische Natur (die Fähigkeit, Feuchtigkeit in der Luft aufzunehmen) von Kaffeebohnen bedeutet, dass sie von jeglicher Feuchtigkeit ferngehalten werden sollten.
  • Zweitens beeinflusst die Hitze die Qualität der Kaffeebohnen, also halten Sie sie kühl und im Dunkeln, fern von Sonnenlicht, künstlichem Licht und Wärmequellen.
  • Drittens sind Kaffeebohnen am besten luftdicht verschlossene Behälter, egal ob es sich um ein altes Glas mit Deckel, einen Ziploc-Beutel, einen Tupperware-Behälter oder alte Plastikflaschen handelt.

Halten Sie sich an diese Regeln, und Ihr Kaffee sollte tagelang frisch bleiben, ohne dabei Aromen oder Aromen zu verlieren.